Unterordnung

In der IPO-Prüfung wird hier eine aufmerksame, freudige, schnelle & korrekte Arbeit erwartet. Elemente wie z. B. Fuß, Sitz, Platz, Hier, Ablegen unter Ablenkung, sowie Apportierübungen und Hürdensprünge, Voraus mit abschließendem Ablegen werden vom Richter abgeprüft.

Unterordnung bedeutet Konzentration, Vertrauen, Harmonie und Gehorsamkeit des Hundes. Aufmerksamkeit von Hund und Hundeführer sind Basis jeglicher Kommunikation. Hunde suchen den Blickkontakt zum Hundeführer, sie kommunizieren mit Körpersprache und ihre Augen sind von großer Wichtigkeit.
Wir müssen diesen Augenkontakt von Anfang an fördern und bestätigen. „Nonverbale“ Kommunikation spielt bei Hunden eine wichtige Rolle, ganz anders als bei uns Menschen. Ein Hundeführer muss in der Lage sein, das Verhalten und die Stimmung seines Hundes richtig einzuschätzen. Situatives Agieren ist Voraussetzung für eine optimale Ausbildung in allen Abteilungen.

Wir arbeiten mit unseren Hunden über Futter- & Beutemotivation. Mit jungen Hunden kann man bereits sehr früh mit dem sogenannten „Futtertreiben“ beginnen.